Anno Online geht vom Netz

Die letzten Wochen

"Anno Online" kann nicht mehr sehr lange gespielt werden, denn Ubisoft wird im Januar 2018 die Server vom Netz nehmen.

Screenshot

"Anno Online" wird am 31. Januar 2018 endgültig vom Netz gehen, wie bekannt gegeben wurde. Der Kauf von Ingame-Währung ist nicht mehr möglich. "Anno Online zu schliessen, fällt uns wahrlich nicht leicht. Die Leidenschaft für unser Spiel haben wir alle geteilt und jederzeit gerne mit euch, der besten und engagiertesten Community, die wir uns nur wünschen konnten, zusammengearbeitet," so die Macher.

Es heisst weiter: "Seit dem Start des Spiels investierten wir viel Mühe und Herzblut in die Entwicklung von Anno Online. Euer Einsatz und die grosse Unterstützung haben es zu einem ganz besonderen Projekt aufblühen lassen. Gemeinsam haben wir auch einige Höhen und Tiefen durchgestanden. Diese Erinnerungen und Gefühle zeigen, wie die gemeinsame Leidenschaft uns als Spieler und Entwicklerteam näher zusammengebracht hat. Mit der Gewissheit, dass viele Spieler Anno Online geliebt haben, blicken wir nun nach vorne und optimistisch in die Zukunft: Diese Liebe und Leidenschaft ist der Grund, warum wir uns bei Ubisoft Blue Byte und in der Spielbranche so wohl fühlen. Vielen lieben Dank!"

Basierend auf der bekannten Anno Serie können Spieler können große mittelalterliche Städte mit detaillierten Wirtschaftssystemen bauen und entwickeln, an denen sich ANNO-Fans bereits erfreuen. Während man die Bedürfnisse der Bevölkerung erfüllt, werden neue Gebäude freigeschaltet und der Spieler stellt sich den Ansprüchen seiner Einwohner. Um diesen entgegen zukommen muss man zusätzliche Inseln erkunden, diese behaupten und sie mit Handelsrouten verbinden. ANNO Spieler werden im Gegensatz zu den Desktop-Versionen die Möglichkeit haben, Teil eines riesigen Reiches zu sein und sich in mächtigen Gilden zu verbünden, um auf gemeinsame Ziele und Serverübergreifenden Quests hinzuarbeiten.

Michael Sosinka News