Neues Update für Alien: Isolation

Zwei weitere Schwierigkeitsgrade

Für das Survival-Horror-Spiel "Alien: Isolation" wurde ein neues Update veröffentlicht, das zwei weitere Schwierigkeitsgrade hinzufügt, die für Anfänger und Profis gedacht sind.

ScreenshotSEGA und Creative Assembly haben den Horror-Schocker "Alien: Isolation" keinesfalls vergessen. Deswegen wurde jetzt ein neues Update für den Titel veröffentlicht, das zwei weitere Schwierigkeitsgrade hinzufügt. Der Anfänger-Schwierigkeitsgrad soll den Spielern mehr Luft zum Durchatmen verschaffen. Das Alien jagd nicht mehr ganz so aggressiv und ist dabei weniger aufmerksam. Außerdem findet man auf der Sevastopol mehr Ressourcen. Wem "Alien: Isolation" bisher zu schwer war, kann jetzt also einen neuen Versuch starten.

Hardcore-Gamer bekommen hingegen den Alptraum-Modus, der eine noch größere Herausforderung darstellt. Der Motion-Tracker ist defekt, weswegen man das Alien nicht mehr orten kann und die Map ist ebenfalls offline, genau wie der Rest der Anzeigen. Die Gegner sowie der Xenomorph sind aufmerksamer und reagieren aggressiver, während es kaum noch Ressourcen gibt. Laut den Entwicklern erhält man in diesem Modus keine zweite Chance.

Die Geschichte von "Alien: Isolation" spielt knapp 15 Jahren nach dem ersten "Alien"-Film. Ripleys Tochter macht sich auf die Suche nach ihrer Mutter und versucht herauszufinden, was auf der USCSS Nostromo vorgefallen ist.

News Michael Sosinka