Alien: Isolation

Shooter soll bei Creative Assembly entstehen

Wie es scheint, arbeiten Sega und Creative Assembly an einem neuen Spiel: Nach einem vielversprechendem Markenschutzantrag könnte es sich dabei um „Alien: Isolation“ handeln. Eine entsprechende offizielle Ankündigung gab es bisher noch nicht.

Wie die Webseite Kotaku.com erfahren haben möchte, soll es sich bei „Alien: Isolation“  um einen Horror-Shooter handeln. Im Titel übernimmt der Spieler die Rolle von Amanda Ripley, der Tochter von Ellen Ripley. Während sich Amanda durch eine verlassene Raumstation kämpft, stößt sie immer wieder auf typische Alien-Gegner, Klone und feindliche Soldaten Das Gameplay dabei wurde durch „Dishonored“ und „BioShock“ inspiriert. Eine große Rollen spielen Nahkampfwaffen, Belüftungsschächte und Spinde - was dies zu bedeuten hat, ist noch fraglich.

Creative Assembly war bisher für Spiele wie „Total War“ oder „Spartan: Total Warrior“ verantwortlich und steht schon seit längerer Zeit in Zusammenhang mit einem neuen Alien-Titel. „Alien: Isolation“ soll irgendwann 2014 für Xbox 360, PlayStation 3, Xbox One und PlayStation 4 erscheinen. Durch die schlechten Bewertungen von „Aliens: Colonial Marines“ soll sich der neue Titel mehrmal verschoben haben.

Die Geschichte von "Alien: Isolation" spielt knapp 15 Jahren nach dem ersten "Alien"-Film. Ripleys Tochter macht sich auf die Suche nach ihrer Mutter und versucht herauszufinden, was auf der USCSS Nostromo vorgefallen ist.

News Katja Wernicke