Remedy bestätigt: Alan Wake 2 bleibt Third-Person

Schauspieler des Originals kehren zurück

Für das auf den Game Awards angekündigte "Alan Wake 2" wurden einige Änderungen im Genre angekündigt. Diese Ankündigung hat vermehrt zu Befürchtungen geführt, dass fundamentale Änderungen im Gameplay implementiert werden und der Kern von "Alan Wake" damit verloren geht. Chef von Remedy Sam Lake hat für eine Sorge schon einmal Entwarnung gegeben: Bezüglich der Third-Person Steuerung bleibt alles wie es ist.

An den Beispielen "Resident Evil 7" und "Resident Evil Village" sieht man, dass die Perspektive in einem Franchise nicht immer beibehalten wird. Anders als die zahlreichen Vorgänger haben diese eine First-Person Perspektive.

An anderer Stelle dürfen sich "Alan Wake"-Fans ebenfalls auf Bewährtes freuen: Matthew Porretta, welcher die Hauptperson im Originalspiel vertonte, ist auch für das Sequel engagiert. Wie bereits im Trailer zu sehen, steht für Hauptfigur Alan auch wieder Ilkka Villi als Live Action Schauspieler Modell.

"Alan Wake 2" wird von Epic Games finanziell unterstützt und soll 2023 auf Xbox Series X/S, PlayStation 5 und PC erscheinen.

Karl Wojciechowski News