After the Fall: Verkaufsrekord nach 24 Stunden

"Arizona Sunshine" hat man locker hinter sich gelassen

Freudige Nachrichten von Koch Media und Vertigo Games: "After the Fall" hat innerhalb von nur 24 Stunden nach dem Launch den ersten Verkaufsrekord aufgestellt. So konnte man in dieser Zeit mehr Exemplare absetzen als von "Arizona Sunshine" im kompletten ersten Monat. Dies bedeutet, in Zahlen ausgedrückt, dass über 1,4 Millionen Dollar eingenommen wurden.

Screenshot

Die starken Verkaufszahlen von "After the Fall" sind ein weiteres eindeutiges Zeichen dafür, dass die VR-Entertainmentbranche weiterhin ein schnelles Wachstum verzeichnet und dies verdeutlicht die Chancen, die sich für Publisher und Entwickler von VR-Titeln bieten. Es ist ein Schlüsselfaktor für die Akquirierung von Vertigo Games durch die Koch Media / Embracer-Gruppe im September 2020 sowie für die eigenen Expansionen von Vertigo Games in diesem Jahr, einschließlich der Übernahme von Force Field (jetzt Vertigo Studios Amsterdam) und SpringboardVR.

Vertigo Games hat sich mit einem Portfolio hochwertiger VR-Spiele, darunter "Arizona Sunshine", "A Fisherman's Tale" und "Unplugged", als ein Wegbereiter in der VR-Spielebranche etabliert. Mit 5 weiteren High-End-Titeln, die in den kommenden Jahren produziert werden, verdoppelt Vertigo Games seine Investitionen in VR-Spiele und schließt aktiv neue Publishing-Deals mit Third-Party-Entwicklern ab.

"After the Fall", von Vertigo Studios ("Arizona Sunshine") entwickelt und von Vertigo Games veröffentlicht, ist am 9. Dezember 2021 für PlayStation-VR, PC-VR und Oculus Quest 2 zum Preis von 39,99 € erschienen. Durch vollständigen Cross-Play-Support den Multiplayer-Modus für bis zu 4 Spieler sowie eine Social-Lobby mit bis zu 32 Online-Spielern bringt Vertigo Games die gesamte VR-Community in einem Ausmaß zusammen, wie es bisher selten der Fall war.

sebastian.essner News