Mehr Mobile-Games von Activision

Alle Marken kommen in Frage

Activision will mehr Mobile-Games auf den Markt bringen. Dabei kommen alle Marken des Publishers in Frage. Erleben wir "World of Warcraft" als Mobile-Version?

Screenshot

Activision hat im Rahmen der Bekanntgabe seiner Geschäftszahlen bestätigt, dass man noch mehr Mobile-Games veröffentlichen möchte. "Ein Drittel unseres Geschäfts ist bereits auf Mobile. Wir haben die größte Mobile-Gaming-Präsenz im Westen. Deshalb wollen wir auf dieser Führungsposition aufbauen. Wir denken, dass es eine Grundlage der Stärke ist, das zu tun. Mobile ist eine große Chance und wir denken da nicht nur an Call of Duty und Diablo Immortal," so Coddy Johnson, Präsident von COO von Activision Blizzard.

Activision denkt ebenfalls an seine AAA-Marken, da die Smartphones heutzutage genug Rechenpower haben. Dabei kommen im Prinzip alle Franchises des Publishers in Frage: "In Bezug auf das, was wir machen werden, kann man sich vorstellen, dass wir uns mit allen unseren Franchises befassen. Wir wollen es dort tun, wo es Sinn macht." Theoretisch wären also auch "World of Warcraft" und "Overwatch" möglich, aber das wollte Coddy Johnson nicht kommentieren.

Activision Blizzard ist einer der größten Publisher von PC und Konsolentiteln.

Michael Sosinka News