Activision Blizzard will mehr neue Marken entwickeln

Weitere Remakes ebenfalls wahrscheinlich

Activision Blizzard will intern mehr neue Marken entwickeln. Da sah es in den letzten Jahren eher mau aus. Remakes stehen jedoch auch hoch im Kurs.

Screenshot

Activision Blizzard hat zuletzt kaum neue Marken veröffentlicht. Stattdessen hat sich das Unternehmen auf bekannte Zugpferde wie "Call of Duty" oder "Warcraft" konzentriert. Eine der wenigen Ausnahmen ist "Overwatch", das allerdings auch schon einige Jahre alt ist. Im Rahmen der Bekanntgabe der Geschäftszahlen von Activision Blizzard wurde bestätigt, dass man Initiativen für neue Marken gestartet hat, was für Activision, Blizzard Entertainment und die Mobile-Sparte King gilt.

Laut dem COO Coddy Johnson verfolgt man bei der Entwicklung neuer Marken jedoch einen sehr rigorosen Ansatz, was bedeutet, dass viele Prototypen und Ideen nie das Licht der Welt erblicken. Nach den erfolgreichen Remakes von "Spyro the Dragon" und "Crash Bandicoot" gibt es übrigens auch in diesem Bereich weitere Möglichkeiten. Man darf also zusätzliche Neuauflage erwarten.

Activision Blizzard ist einer der größten Publisher von PC und Konsolentiteln.

Michael Sosinka News