Activision Blizzard

Reaktion auf Anfeindungen von Tim Schafer

Wie wir berichtet haben, hat sich Tim Schafer ordentlich über Activison CEO Kotick ausgelassen. Nun hat Kotick Stellung zu den Aussagen genommen, aber leider nicht persönlich.

Über seine Sprecherin Maryanna Lataif liess er ausrichten:

"Tim Schafers Anmerkung, Bobby Kotick posaune herum, dass er keine Spiele möge, ist einfach nicht wahr. Bobby hatte immer eine Leidenschaft für Spiele und liebt die Spieleindustrie. (...) Aber als CEO eines Unternehmens, das Spiele für Millionen von Leuten weltweit herstellt, hat er natürlich nicht mehr die Zeit Spiele so oft zu spielen, wie er will oder wie er es früher getan hat. Übrigens hat Tim Schafer selbst bestätigt, dass er Bobby Kotick nie persönlich getroffen hat.
Na, so ganz überzeugt das Statement aber nicht, wenn man bedenkt, wie hart Schafer an Kotick rangegangen ist. Offenbar lassen sich Fun und Business doch nicht so einfach unter einen Hut bringen. Oder was haltet ihr vom Kleinkrieg zwischen Kotick und Schafer?

Activision Blizzard ist einer der größten Publisher von PC und Konsolentiteln.

News NULL