Activision Blizzard gründet Filmstudio

Call of Duty-Kinofilme kommen

Activision Blizzard hat ein Filmstudio gegründet, um die bekannten Marken des Unternehmens zu verfilmen. Den Anfang machen "Skylanders" und "Call of Duty".

Screenshot

Activision Blizzard gab heute die Gründung der Activision Blizzard Studios bekannt, einem neuen Film- und TV-Studio, das für die Entwicklung eigener Inhalte auf Basis der Marken des Unternehmens zuständig ist. Der ehemalige Disney-Geschäftsführer Nick van Dyk konnte dafür gewonnen werden, das Studio gemeinsam mit einem Senior Creative Executive, der in Kürze bekannt gegeben wird, zu leiten.

Die erste Produktion der Activision Blizzard Studios wird "Skylanders Academy" sein, eine animierte TV-Serie. Das Projekt wird gerade unter der Leitung von Showrunner Eric Rogers ("Futurama") produziert und wird in der Originalversion die Stimmen von Justin Long ("Alvin and the Chipmunks", "Ask Me Anything") als Spyro, Ashley Tisdale ("Phineas and Ferb", "High School Musical") als Stealth Elf, Jonathan Banks ("Breaking Bad", "Better Call Saul") als Eruptor und Norm MacDonald ("Saturday Night Live") als Glumshanks bieten. Weitere Sprecher sind Harland Williams und Richard Horvitz.

Ein weiteres Projekt der Activision Blizzard Studios, mit dem kurzfristig zu rechnen ist, wird die Entwicklung eines Filmuniversums sein, das auf der "Call of Duty"-Reihe basiert. Es sollen eine Reihe von Kinofilmen und möglicherweise auch TV-Adaptionen produziert werden. "Activision Blizzard ist die Heimat einiger der erfolgreichsten Unterhaltungsreihen in der Geschichte, und zwar medienübergreifend. Mit der Gründung der Activision Blizzard Studios bekommen unsere leidenschaftlichen Fans die Möglichkeit, die Spiele, die sie so lieben, auch im Kino oder im Fernsehen zu erleben," so Bobby Kotick, Chief Executive Officer von Activision Blizzard. "Activision Blizzard Studios ist eine weitere Chance, uns bei unseren Spielern und Fans zu bedanken, und wir gehen davon aus, dass unsere Film- und Fernsehproduktionen auch völlig neue Publikumstypen begeistern werden. Ich freue mich sehr, dass Nick und sein Team diese wichtige neue Wachstumsmöglichkeit für Activision Blizzard leiten werden. Wir sind entschlossen, bei der Entwicklung unserer Film- und Fernsehinhalte genau dieselbe Qualität abzuliefern, für die wir in der Spielebranche bekannt sind."

"Activision Blizzard Studios hat den einzigartigen Vorteil, mit einer ganzen Sammlung weltbekannter Marken zu starten, zu denen einige der größten Spielereihen gehören, für die noch nie etwas im Bereich Film und Fernsehen entwickelt wurde," so Nick van Dyk. "Unsere Sammlung umfasst mehr als 30 Jahre weltweite Unterhaltungskultur und allein in den letzten 12 Monaten haben Fans von Activision Blizzard-Inhalten mehr als 13 Milliarden Stunden damit verbracht, unsere Spiele zu spielen oder anzusehen. Wir verfügen also über ein riesiges begeistertes und äußerst engagiertes Publikum, das auf weitere tolle Inhalte wartet, die auf den bekannten und beliebten Universen basieren, und ein extrem großes Spektrum ansprechen. Activision Blizzard Studios ist nicht nur ein spannendes neues Geschäftsfeld für unsere Firma, es ist eine synergetische Ergänzung unseres Kerngeschäfts. Unsere Filme und Serien werden von den außergewöhnlichen Marken, die wir mit unseren Spielen schaffen, profitieren und das Bewusstsein und die Leidenschaft für unsere Titel und die Interaktion damit noch weiter steigern."

News Michael Sosinka