Assassin's Creed in Japan oder China nicht ausgeschlossen

Ubisoft zeigt sich durchaus interessiert

Ubisoft hat nicht ausgeschlossen, dass ein zukünftiges "Assassin's Creed" in Japan oder China stattfinden könnte. Zuerst will Ubisoft jedoch die Geschichte dieser Länder studieren.

ScreenshotWird irgendwann ein "Assassin's Creed" in Japan stattfinden? Vor einiger Zeit hat sich der Creative Director Alex Hutchinson eigentlich dagegen ausgesprochen, aber offensichtlich wird so etwas doch nicht ganz ausgeschlossen. Ubisoft war während der China-Ankündigung der PlayStation 4 vor Ort und die chinesischen Redakteure wollten natürlich in Erfahrung bringen, ob es auch ein "Assassin's Creed" in China geben könnte.

"Ich denke, das wir niemals gesagt haben, dass wir nicht an der chinesischen Geschichte interessiert sind," so Ubisofts Stephanie Perotti. Falls man sich jedoch dazu entscheiden sollte, ein Spiel in China oder Japan stattfinden zu lassen, will man zuerst die Geschichte dieser Länder verstehen bzw. studieren, um die historischen Ereignisse korrekt darzustellen. Als eine offizielle Ankündigung sollte man das Ganze allerdings noch nicht ansehen.

Nachfolger zu "Assassin's Creed IV: Black Flags". Das Spiel entsteht unter der Leitung von Ubisoft.

News Michael Sosinka