No Man's Sky

Versicherung will nach Überflutung nicht zahlen

Könnt ihr euch noch an die Meldung erinnern, in der wir euch erzählt haben, wie sehr das Büro von Hello Games überflutet wurde? Der vergangene Sturm sorgte dafür, dass Laptops schwimmen können und nahezu alles zerstört wurde.

Die Macher von "Joe Danger" und nun auch "No Man's Sky" melden sich nun erneut zu Wort und berichten, dass die Versicherung jedoch allem Anschein nach wohl nicht für den Schaden aufkommen wird.

Als Grund kommt wie so oft das Kleingedruckte im Vertrag zum Tragen. Dort heißt es, dass sich das Büro im Hochwasser-Risikogebiet befindet und daher keine Versicherung gegen Überflutung besteht. 

Nun drücken wir daher die Daumen, dass sich das Unternehmen dennoch aufgerappelt bekommt! Alles Gute, Hello Games!

Der riesige Welten-Simulator von Hello Games und Sony.

News Sharlet