No Man's Sky

Überflutung sorgt nicht für Verschiebung

Könnt ihr euch noch an die Überflutung erinnern, die vor gar nicht langer Zeit unter anderem auch die Büroräume von Hello Games heimsuchte. Das Studio ist bekannt durch "Joe Danger", werkelt jedoch derzeit an "No Man's Sky".

Obwohl damals das ganze Studio überflutet wurde und Laptops durch die Gegend schwammen, so äußert sich das Unternehmen nun wieder positiv.

Man hat die Arbeiten in einem Ausweichbüro nun wieder begonnen. Das Studio bestätigt, dass die Überflutung keine Auswirkung auf die Entwicklung von "No Man's Sky" hat und das Spiel nicht verschoben werden muss.

Dies wurde vom Studio-Chef Sean Murray bestätigt. 

Der riesige Welten-Simulator von Hello Games und Sony.

News Sharlet