Super Mario 3D World

Keine DLC geplant & Miyamoto nicht mehr an Mario-Entwicklungen beteiligt

Das katzige Abenteuer „Super Mario 3D World“ steht vor den Startlöchern, doch auf dauerhaften DLC-Spaß sollte man sich nicht versteifen. Wie Produzent Yoshiaki Koizumi in einem Interview mit Gamekult sagte, wird es für das Jump’n’Run-Spiel keine Download-Inhalte geben.

Screenshot

Ob sich diese Meinung ändert, steht bisher noch nicht fest. Gleichzeitig bleibt unbekannt, wieso sich Nintendo gegen diesen Schritt entschieden hat. Aktuellere Titel (z.B. „Pikmin 3“) haben kostenpflichtige Inhalte spendiert bekommen. Womöglich könnte das japanische Unternehmen seine Meinung noch ändern und später DLCs für „Super Mario 3D World“ ankündigen.

Im gleichen Interview sagte Shigeru Miyamoto, dass er am nächsten Mario-Spiel wahrscheinlich nicht mitarbeiten wird. "Die Entwicklung eines Spiels in der Größenordnung von Super Mario 3D World kostet eine Menge Energie", sagt Miyamoto. Viel eher möchte sich der Mario-Erfinder mit kleineren Projekten beschäftigen. Wirklich dramatisch ist diese Entscheidung nicht, da er bereits bei „Super Mario 3D World“ keine leitende Funktion bekleidet hat.

Neuster Ableger der "Super Mario"-Serie für die Nintendo Wii U. Das Spiel selbst ist eine Fortsetzung des SNES-Klassikers "Super Mario World".

News Katja Wernicke