The Division

Mehr über Next-Gen und Spielzeit

Ubisoft verrät, weshalb man sich dafür entschieden hat, "The Division" nicht für die PlayStation 3 und Xbox 360 auf den Markt zu bringen. Das Spiel erscheint ausschließlich für die neuen Konsolen von Sony und Microsoft und für den PC.

ScreenshotAngekündigt wurde "The Division" während der E3 im Jahr 2012. Grund für die Entscheidung, dass es keine Xbox-360- und keine PlayStation-3-Version von "The Division" geben wird, soll die Snowdrop-Engine sein. 

"Die Snowdrop-Enging erlaubt es uns, ein Universum zu erschaffen, dass eine große Vielzahl an Features bietet, wie das reagierende Living-World-System mit einer komplexen KI, prozeduraler Zerstörung und einer dynamischen Umgebungsbeleuchtung. Wir sind auch in der Lage, mehr Objekte als jemals zuvor in die Umgebung zu integrieren, um ein zerstörtes New York abzubilden, das sowohl realistisch wie auch beängstigend wirkt."

Übrigens verrät Ubisoft in der neuesten Frage- und Antwort-Runde noch ein paar weitere Informationen zu "The Division". So wird es möglich sein, mit der gleichen Spielfigur zwischen Einzelspielermodus und Mehrspielermodus ohne Unterbrechung zu wechseln. Bezüglich der Spielstunden äußerte Ubisoft keine konkrete Zahl und erklärt stattdessen:

"The Division bietet eigentlich endlose Stunden Spielerlebnis, wenn man sich auf Entdeckung, Plünderung, Herstellung von Gegenständen, Spielerentwicklung, Anpassung, soziale Features und mehr einlässt. Das Spiel bietet ein ganz neues Universum, in das die Spieler eintauchen können und dort sind sie auch in der Lage, neue Leute kennenzulernen."

News Sharlet