The Division hat kein klassisches Ende

Wurde nicht dafür designt

"The Division" hat kein klassisches Ende, bei dem nach den Credits die Sache gelaufen ist. Danach wird einfach weitergespielt.

Wie der Associate Creative Director Julian Gerighty bestätigt hat, hat "The Division" kein klassisches Ende im Stil eines normalen Singleplayer-Games. Laut ihm wurde der Titel nicht so designt, damit man ein finales Ende erlebt und der Abspann zu sehen ist. Stattdessen wollen die Entwickler eine spannende Story in einer offenen und nicht linearen Welt bieten.

Die Handlung ist natürlich irgendwann zu Ende erzählt, aber danach kann man weiter spielen und neue Herausforderungen annehmen. Dafür ist der Endgame-Content gedacht. Ansonsten liefert ein neues Video einige weitere interessante Details zu dem Shooter-Rollenspiel. Schaut also kurz rein. "The Division" wird am 8. März 2016 für den PC, die Xbox One und die PlayStation 4 erscheinen.

News Michael Sosinka