Halo 5: Guardians mit variabler Auflösung

Für stabile 60 FPS

In "Halo 5: Guardians" wird die Auflösung (bis zu 1080p) dynamisch angepasst, damit der Shooter in jeder Situation mit flüssigen 60 FPS laufen kann.

Screenshot

"Halo 5: Guardians" soll stets mit flüssigen 60 FPS laufen, egal in welchem Modus. Um das zu realisieren und dafür nicht die Qualität der Assets zu verringern, wurde das sogenannte "Progressive Resolution System" eingeführt. Das verändert dynamisch die Auflösung des Shooters.

"Halo 5: Guardians" hat eine Auflösung von bis zu 1080p, aber wenn mal viel auf den Bildschirm los ist, kann es etwas weniger werden, um die Framerate stabil zu halten. Wie weit die Auflösung runtergehen wird, hat 343 Industries allerdings nicht verraten. Ein Großteil der Kampagne soll jedenfalls in 1080p daher kommen. "Halo 5: Guardians" wird am 27. Oktober 2015 für die Xbox One erscheinen.

Nachfolger von "Halo 4". "Halo 5" führt die Geschichte des Master Chiefs fort.

News Michael Sosinka