Warframe

Update 14.5 bringt viel Neues

"Warframe" hat mit dem kürzlich veröffentlichten Update 14.5 gleich eine komplette Generalüberholung und unzählige Verbesserungen erhalten. Wir haben für euch die Details im Überblick.

Screenshot

Pat Kudirka von Digital Extremes hat eine sehr umfangreiche Beschreibung zu den Veränderungen, die mit dem Update 14.5 Einzug ins Spiel halten, geliefert, die wir euch nachstehende kurz zusammenfassen.

  • Die Mod-Karten wurden einer dringend nötigen Optik-OP unterzogen – sowohl das Menü als auch die visuelle Darstellung wurden komplett überarbeitet. Die Spieler können ab jetzt in der Upgrade- und Mod-Station durch eine größere Liste von Mods scrollen, die Seltenheit und Rang klarer darstellt. Wir haben außerdem eine Vielzahl von Zusammenstellungen für jede Waffe und jeden Warframe eingeführt, mit denen die Spieler ihre Konfigurationen miteinander vergleichen oder für jede Gelegenheit eine andere Konfiguration haben können!

  • Ein weiterer, besonders nützlicher Teil des aktualisierten Mod-Systems sind die Informationen, die ihr unter Kapazität findet, und die sich in Echtzeit an von den Spielern vorgenommenen Änderungen anpassen und mit mehr Details darüber Aufschluss geben, welche Änderungen genau vorgenommen worden sind. Die üblichen Verdächtigen wie „Kritische Chance” und Schaden sind zwar immer noch da, aber elementare Mods zeigen ihre Polarität und Effektivität ab sofort auf knappere und präzisere Art an.

  • Neuer Spielmodus „Ausgrabung. Dieser Spielmodus wird mit der Zeit alle irdischen Versionen der „Überleben”-Missionsart ersetzen.

  • Die Spieler sammeln ab sofort von speziell markierten Feinden Energiezellen ein, um einen Scanner zum Laufen zu bringen. Sobald der Scanner einen Ort gefunden hat, an dem ein Bagger platziert werden kann, liegt es an euch und euren Tenno-Kameraden, die Ausgrabungsstätte zu erreichen, den Bohrer zum Laufen zu bringen und ihn zu verteidigen, während er nach der seltenen Ressource Kryotik gräbt.

  • Die Glaxion ist nicht nur die erste Waffe in Warframe, bei deren Herstellung Kryotik verwendet wird, sondern auch eine von zwei von Fans inspirierten Waffen, die der Allgemeinheit zur Verfügung stehen werden. Dieser Waffe schließt sich der Kronen an, tödliche Tenno-Tonfas, die ihren eigenen und einzigartigen Haltungs-Mod haben. Da der Karyst-Dolch und die Mikrowellen-Pistole Nukor ebenfalls mit Update 14.5 erhältlich sind, solltet ihr euch so schnell wie möglich zu eurem Dojo begeben und euch an die Herstellung dieser Waffen machen.

  • Neuer Prime Access, mit welchem ihr eine Menge neuer Angebote für Prime-Ausrüstung und Platinum erhaltet.

  • Ab Update 14.5 werden die Farbpaletten für Lotus und Eximus auf dem Marktplatz verfügbar sein.

  • Die „Basic”-, „Savenga”- und „Telmatian”-Gen-Designer-Kits werden ebenfalls auf dem Marktplatz käuflich zu erwerben sein. Alle drei Kits bieten eine große Auswahl an Farben und Mustern.

Das Update 14.5 für „Warframe“ ist seit gestern für PlayStation 4 erhältlich und für Xbox One ab heute. Übrigens, da die PC-Version die Zertifizierungsschritte nicht durchlaufen muss, ist dort das aktuelle Update 14.8.

News Daniel