E3-Demo von Cyberpunk 2077 war nicht geschönt + Hardware-Specs

Nächster Auftritt auf Gamescom 2018

Die E3-Demo von "Cyberpunk 2077" war kein geschönter Vertical-Slice. Die gezeigten Szenen waren aus dem aktuellen Build des Spiels.

Screenshot

Die E3-Demo von "Cyberpunk 2077", die hinter verschlossenen Türen gezeigt wurde, war ein tatsächlicher Ausschnitt aus dem Spiel und kein Vertical-Slice, der speziell für die Messe entworfen wurde und nicht dem fertigen Produkt entsprach. "Das ist tatsächlich ein Build des Spiels... eigentlich überraschend, aber ist es ein echter Build, also haben wir hier nichts gefälscht," so der Co-Studio-Chef Marcin Iwinski.

Als er gefragt wurde, wann das Spiel wieder vorgestellt wird, sagte Marcin Iwinski, dass CD Projekt Red Pläne hat, an der Gamescom 2018 teilzunehmen. Ob die Demo wieder hinter verschlossenen Türen stattfinden oder wie sich die Demo unterscheiden wird, hat das Studio noch nicht entschieden.

Ansonsten seht ihr nachfolgend, auf welcher PC-Hardware die E3-Demo von "Cyberpunk 2077" lief:

  • CPU – Intel i7-8700K – 3.70Ghz
  • Motherboard – Asus ROG Strix Z370-I Gaming
  • RAM – G.SKILL Ripjaws V, 2X16GB, 3000Mhz, CL15
  • Graphics Card – NVIDIA GeForce GTX1080Ti
  • SSD – Samsung 960 PRO 512GB M.2 PCIe
  • Power Supply – Corsair SF600 600W

"Cyberpunk 2077" ist das neue Action-Rollenspiel von CD Projekt RED, dem Entwickler der berühmten "The Witcher"-Serie. Inhaltlich spielt die Welt in einer düsteren utopischen Welt, in der Menschen durch mechanische Hilfsmittel "besser" wurden.

News Michael Sosinka