Hideo Kojima hat Konami bereits verlassen

Im Dezember 2015 kann er neue Spiele entwickeln [Update: Konami dementiert]

Hideo Kojima ist nicht mehr bei Konami. Er hat das Unternehmen bereits am 9. Oktober 2015 verlassen. Nun stellt sich die Frage, was sein nächstes Projekt sein wird.

Screenshot

Wie "The New Yorker" berichtet, hat Hideo Kojima seinen Arbeitgeber Konami, dort war er seit dem Jahr 1986, am 9. Oktober 2015 verlassen. Bereits im Vorfeld der Veröffentlichung von "Metal Gear Solid 5: The Phantom Pain" wurde bestätigt, dass er nach dem Release des Titels gehen wird.

Wie es heißt, wurde Hideo Kojima mit einer Feier verabschiedet, auf der zahlreiche Kollegen anwesend waren. Wegen vertraglicher Vereinbarungen darf Hideo Kojima jetzt ein Vierteljahr nicht an neuen Spielen arbeiten. Dies bedeutet, dass er sich erst im Dezember 2015 neuen Projekten widmen kann. Ob er ein neues Studio gründen oder sich einem anderen Publisher anschließen wird, ist bisher noch unklar. Beachtet, dass der Artikel nicht offiziell von Konami bestätigt wurde.

Update: Konami hat den Bericht dementiert. Laut dem Publisher ist Hideo Kojima immer noch ein Angestellter des Unternehmens. Er und sein Team machen nach der Entwicklung von "Metal Gear Solid 5: The Phantom Pain" nur einen langen Urlaub. Es gibt zwar Bilder von einer Party, aber von einer Abschiedsfeier weiß Konami angeblich nichts.

Im Zuge der "Video Spiel Awards 2012" wurde unter anderem das neue Actionspiel "The Phantom Pain" enthüllt. Bislang ist noch nicht bekannt, was den Spieler erwarten wird. Jedoch stehen auf jeden Fall große Explosionen auf dem Plan!

News Michael Sosinka