Need for Speed soll zweiten Film bekommen

Verhandlungen noch nicht begonnen

"Need for Speed" könnte einen zweiten Film bekommen. Demnächst dürften die Verhandlungen starten, weswegen bald wieder die Autos rasen könnten.

Die Verfilmung von "Need for Speed" war offenbar erfolgreich genug, denn Electronic Arts möchte ein Sequel in die Kinos bringen. Der Publisher will sich dafür mit China Movie Channel Program Center, Jiaflix Enterprises und 1905 Pictures zusammentun. Die chinesischen Partner waren bereits an "Transformers: Age of Extinction" beteiligt.

Dies bedeutet, dass "Need for Speed 2" teilweise in China stattfinden würde. Zudem könnten chinesische Schauspieler einige der Rollen übernehmen. Die Filmrechte liegen derzeit aber noch bei DreamWorks und die Dreharbeiten können nicht starten, bis die rechtliche Sache geklärt wurde. Wie berichtet wird, haben die Verhandlungen noch nicht begonnen.

"Need for Speed" mit Aaron Paul aus "Breaking Bad" hat nur mäßige Kritiken bekommen. Bei einem Budget von etwa 66 Millionen US-Dollar konnten aber immerhin 203 Millionen US-Dollar eingespielt werden. Der Film war mit 65 Millionen US-Dollar vor allem in China erfolgreich.

In Zusammenarbeit mit Electronic Arts veröffentlicht Dreamworks nächstes Jahr den Film "Need for Speed - The Movie". Aktuell handelt es sich jedoch noch um den sogenannten 'Working-Title'. Den Part als Hauptdarsteller wird Aaron Paul übernehmen.

Michael Sosinka News