Neuer Kampagnen-DLC für Borderlands 3 enthüllt

Termin & Infos zu Blutgeld: Für eine Handvoll Erlösung

Die Spieler von "Borderlands 3" dürfen sich auf den kostenpflichtigen Kampagnen-DLC "Blutgeld: Für eine Handvoll Erlösung" und das kostenlose Update "Eliminierung am Wächter-Durchbruch" freuen.

Gearbox Software hat heute bestätigt, dass der dritte Kampagnen-DLC für "Borderlands 3", die Rede ist von "Blutgeld: Für eine Handvoll Erlösung", am 25. Juni 2020 erscheinen wird. Bevor das aber geschieht, wird am 4. Juni 2020 das kostenlose Content-Update "Eliminierung am Wächter-Durchbruch" veröffentlicht, das neue Endspiel-Inhalte liefert.

Eliminierung am Wächter-Durchbruch

  • Genau wie Eliminierung in der Maliwan-Geheimanlage ist diese neue Eliminierung eine extreme Herausforderung, die mit der Anzahl der Spieler in der Gruppe skaliert, aber darauf ausgelegt ist, eine komplette Gruppe mit vier Kammer-Jägern an ihre Grenzen zu treiben. Abgesehen von neuen Gegnern, gegen die man antreten kann, bietet diese Eliminierung knifflige Rätsel und Plattform-Abschnitte bei niedriger Schwerkraft, damit man Köpfchen und Sprungkraft einsetzen kann, wenn man mal nicht gerade eine Schneise durch Gegner ballert.
  • Bei dieser Eliminierung schickt dich Tannis auf eine Erkundungsmission auf den Planeten Minos Prime, damit du die Quelle eines mysteriösen Wächtersignals aufspürst. Bei deiner Ankunft wirst du von einer Sekte abtrünniger Wächter belagert, die sich von ihresgleichen abgespalten und Minos Prime unwiderruflich verändert haben. Neben den Horden neuer Gegner musst du einen Miniboss und eine Endboss-Begegnung überstehen, ähnlich wie in der ersten Eliminierung. Solltest du überleben, wirst du für deine Heldendaten mit einer Reihe neuer Objekt-Drops belohnt, darunter thematische Waffen, Ausrüstung und kosmetische Sammelobjekte.

Blutgeld: Für eine Handvoll Erlösung

  • Wie die vorherigen beiden Kampagnen-Add-ons Moxxis Überfall auf den Handsome Jackpot und Wummen, Liebe und Tentakel: Die Hochzeit von Wainwright & Hammerlock bringt Blutgeld ein brandneues Umfeld, in dem geballert und Beute gemacht wird. Aber im Gegensatz zu den bisherigen Abenteuern interagiert der Kammer-Jäger diesmal mit einer Riege von Charakteren, deren Wege er noch nie gekreuzt hat, alles als Teil einer Geschichte, die von einem nicht zu sehenden Erzähler vorgetragen wird.
  • Du begibst dich auf den rauen Wüstenplaneten Gehenna, um das Kopfgeld für die Teufelsreiter zu kassieren, eine brutale Banditenbande, die auf furchterregenden Bestien reitet. Die Teufelsreiter terrorisieren das Städtchen Vestige und du musst dich mit den Stadtbewohnern zusammentun, wenn es dir gelingen soll, im Grenzland für Gerechtigkeit zu sorgen. Unterwegs triffst du auf neue Gesichter wie Rose, eine Kämpferin, die sowohl mit der Pistole als auch mit dem Katana umzugehen weiß, oder Juno, einen weiblichen Raufbold mit bewegter Vergangenheit. Deine Aktionen haben eine direkte Auswirkung auf Vestige und seine Bewohner, wenn du während der Story-Missionen und Crew-Herausforderungen dabei hilfst, die Stadt wiederaufzubauen. Während du mithilfst, die Ordnung auf Gehenna wiederherzustellen, meldet sich der Erzähler zu Wort und kommentiert deine Taten oder gibt Einblicke in das Innenleben einiger Charaktere.
  • Blutgeld wartet auch mit einer ganzen Reihe an neuen Spielmechaniken auf, die die Handlung ergänzen, zum Beispiel das individualisierbare Jetbestien-Hoverbike, mit dem man schnell durch die offenen Ebenen von Gehenna kommt. “Jeder Western braucht ein Pferd”, meint Creative Director Matt Cox. “Beim Kammer-Jäger ist das die Jetbestie, die halb Jetbike, halb Kreatur ist” und die man mit Artillerie wie doppelten Maschinengewehren oder Mörsern ausstatten kann. Es gibt auch jede Menge interaktive Objekte, die nur auf Gehenna vorhanden sind, und die dir beim Kampf und der Erkundung helfen. Das Verrätergras kann beispielsweise Gegner vorübergehend zu Verbündeten machen, während die Brisenblüte den Kammer-Jäger in große Höhen befördert, damit er an Bereiche gelangt, die er sonst nicht erreichen könnte. Und natürlich gibt es massenweise neue Beute zu ergattern, darunter viele Waffen im Western-Design.
Michael Sosinka News