Die nächsten Updates für Borderlands 3

Chaosmodus wird verbessert

In den nächste beiden Updates wird am Chaosmodus von "Borderlands 3" gearbeitet. Gearbox Software nennt Details.

Screenshot

Gearbox Software hat sich über die nächsten Updates für "Borderlands 3" geäussert und bestätigt, dass der Chaosmodus in zwei Phasen verbessert wird. "Bedenken bei der Chaos-Schwierigkeit, der Ausrüstungs-Balance, skalierten Schadensquellen und der Vielfalt bei den Kammer-Jäger-Varianten sind am häufigsten bei uns eingegangen. Wir kümmern uns darum und um weitere Dinge in zwei Phasen, die mit den nächsten beiden Patches angegangen werden. Damit möchten wir sicherstellen, dass die Änderungen unseren Erwartungen bei den Tests entsprechen, bevor du sie erleben kannst," so die Entwickler.

Es heisst weiter: "Es gibt immer unvorhergesehene Herausforderungen, wenn man an Patches und Hotfixes arbeitet, also halten wir die Spieler auf dem Laufenden, wenn es konkretere Informationen zu Veröffentlichungszeitpunkten gibt, während wir an diesen Updates arbeiten." Nachfolgend lest ihr die Übersicht.

Phase 1: Werte-Skalierung und Ausrüstung

  • Phase 1 konzentriert sich auf das Feedback, das wir zur Werte-Skalierung bei Chaos-Stufen und Ausrüstungs-Veränderungen erhalten haben. Wir nehmen diese Änderungen zeitgleich vor, um sie aufeinander abzustimmen.
  • Mit der bevorstehenden Eliminierung zum Thema Wächter senken wir die Werte-Boni bei Gesundheit, Rüstung und Schilden, die die Gegner mit höheren Chaos-Stufen erhalten. Wir passen auch Ausrüstung an, die zu gut oder zu schlecht abschneidet, damit mehr Ausrüstung adäquat auf die neuen, gesenkten Werte-Boni in den Chaos-Stufen 7 und höher abgestimmt ist. Bestimmte als zu schwach empfundene Gesalbten-Objekte werden mit dieser Änderung ebenfalls verstärkt.
  • Bei dieser Phase wird auch eine Möglichkeit eingeführt, mit der man sehen kann, aus welcher Chaos-Stufe ein Ausrüstungsobjekt stammt. In der Objektkarte gibt es einen Eintrag mit der Chaos-Stufe; die Zahl zeigt an, bei welcher Stufe das Objekt fallen gelassen wurde. Der Eintrag befindet sich in dem Bereich mit den Gesalbten-Beschreibungen.

Phase 2: Charakter-Balance und Varianten-Vielfalt

  • Phase 2 konzentriert sich auf das Feedback, das wir zur Charakter-Balance und zur Vielfalt bei Kammer-Jäger-Varianten erhalten haben. Das Ziel dieser Phase ist es, den Spielern die Möglichkeit zu geben, effektive Kammer-Jäger-Varianten mit ihren typischen Action-Skills zu erstellen, die bisher einfach nicht stark genug waren. Wir erstellen ein Fundament, auf dem die Community aufbauen kann, um neue Varianten zu erstellen, die sich um Ausrüstung oder Action-Skills drehen.
  • In dieser Phase werden wir Schadensquellen, die keine Waffen sind, mit den Chaos-Stufen skalieren. Wir werden den Action-Skill-Schaden (inklusive Haustiere und Iron Bear), den Nahkampf-/Schmetter-/Rutsch-Schaden und den Fahrzeugschaden skalieren. Granaten-Mods werden jetzt auch als Chaos-Ausrüstungsobjekte fallen gelassen und haben ebenso wie die Chaoswaffen Bonusschaden für jede Chaos-Stufe.
  • Um den Action-Skills einen noch grösseren Boost zu verleihen, werden wir in dieser Phase die Klassen-Mods auch mit Skill-Schaden versehen. Diese Klassen-Mods führen mächtige Boni für die Action-Skills ein, die bei neuen Kammer-Jäger-Varianten dabei helfen, die Aspekte wählen zu können, mit denen man bei seinem Charakter spielen will. Wir wissen, dass die Community die Varianten finden wird, die den meisten Schaden verursachen, aber wir rechnen nach diesen Änderungen mit mehr Varianten, die erstellt und zum Spass gespielt werden. Ausserdem nehmen wir uns alle Gesalbten-Objekte vor, um für ein ausgeglicheneres Spielfeld in diesem Bereich zu sorgen.
  • Es gibt auch das Problem, dass Kisten und Automaten im Chaosmodus derzeit keine Ausrüstung in der aktuellen Chaos-Stufe ausgeben. Dies wird mit Phase 2 korrigiert, denn aktuell haben wir keine Möglichkeit, dies sofort zu ändern. Wir sind gerade dabei, Daten zu erstellen, damit diese neue Funktionalität aktiviert werden kann, und wir brauchen Zeit, um sie zusammen mit all den anderen Änderungen zu testen.

Performance und Stabilität

  • Wir achten auch weiterhin vorrangig auf Performance und Stabilität. Unsere erster Schritt bestand darin, die Chaos-Modifikatoren zu ermitteln, die laut Spielerberichten die meisten Probleme verursachten, um diese dann bis zu einem späteren Zeitpunkt über Hotfixes zu entfernen. Seither sind die gemeldeten Stabilitätsprobleme stark zurückgegangen. Die Änderungen, die wir in diesen beiden Phasen vornehmen, enthalten verschiedene Chaosmodus-Optimierungen und stellen zuvor deaktivierte Modifikatoren wieder her.

Komfort-Verbesserungen

  • Unabhängig vom Chaosmodus testen wir einige Komfort-Verbesserungen.
  • Kämpfe um dein Leben erhält einige Verbesserungen, die wir bereits in einer früheren Borderlands Show angesprochen haben. Mit dem kommenden Patch verlangsamt sich die Bewegung eines Spielers, während er wiederbelebt wird, und der Interaktionsradius um den zu Boden gegangenen Spieler vergrössert sich, um zu verhindern, dass er versehentlich vor seinen Rettern wegrennt. Wir führen auch ein Partikelsystem ein, damit man deutlicher sehen kann, wenn ein Spieler wiederbelebt wird. Ausserdem gibt es eine neue Funktion, mit der mehrere Spieler in der Lage sind, den Wiederbelebungsvorgang zu beschleunigen, wenn sie alle einem zu Boden gegangenen Spieler zur Hilfe eilen.
  • Wir erhalten oft Feedback, dass benannte Gegner spezifische Beute haben sollten. Wir sehen und die entsprechenden Änderungen an und werden den Beutepool in einem zukünftigen Patch erweitern. Dies geht einher mit einer Erhöhung der Drop-Rate für spezifische Beute.
  • Wir wollen sicherstellen, dass die Spieler eine Verwendung für das ganze Eridium haben, das sie überall in der Galaxis aufgesammelt haben. Die Veteranen-Belohnungsmaschine wird eine Lieferung mit missionsspezifischen Belohnungen erhalten, die die Spieler erlangen können, wenn eine Mission endet. Ausserdem wird es einen guten Grund geben, den Eridianischen Fabrikator hervorzuholen und abzustauben und dann anzufangen, Waffen mit der "Wumme" zu verschiessen. Wir ziehen es in Betracht, die Quote, mit der der Eridianischen Fabrikator legendäre Objekte verschiesst, zu erhöhen; allerdings wird es mehr Eridium kosten, den Abzug zu drücken.
Michael Sosinka News