Kostenloser DLC für Stronghold Crusader 2 veröffentlicht

KI-Invasionen, neue Karten und mehr

Die Firefly Studios haben einen kostenlosen DLC für das Strategiespiel "Stronghold Crusader 2" veröffentlicht. Er enthält unter anderem die neuen Belagerungs-Invasionen.

Die Firefly Studios haben das erste kostenlose DLC-Paket für das Strategiespiel "Stronghold Crusader 2" veröffentlicht. Es ist das erste von vielen weiteren Updates, die für dieses Jahr geplant sind. Der Invasionen-DLC beinhaltet die KI-Invasionen, einen Einfach-Modus, sechs neue Karten und eine Fraktionsauswahl für Einzelspieler-Kampagnen. Passend dazu wurde ein Gameplay-Trailer veröffentlicht.

Die Neuerungen im Überblick:

  • Belagerungs-Invasionen: Das freie Bauen im Sandbox-Modus erhält ein neues Tool, welches ermöglicht, Stärke und Widerstandskraft der Burgen bei Belagerungen verschiedenster Größen auf die Probe zu stellen. Spieler können jetzt im Sandbox-Modus gegnerische KI Angriffe gegen die eigene Burg starten. Bei der Ausarbeitung der besten Bau- und Verteidigungstechniken ist der Test von aggressiven Belagerungen auf der Suche nach der perfekten Burg unverzichtbar.
  • Einfache KI: Auf Wunsch der Spieler erhält Stronghold Crusader 2 einen einfachen KI-Modus, der die berüchtigte Schwierigkeit der Scharmützel-Züge etwas lockert. Eine Reduzierung der Angriffsfrequenz und Abschwächung der KI-Aggressivität hält die Gegner etwas in Schach, sodass der Kampf gegen Strongholds bekanntlich erbarmungslose Antagonisten mehr Spielern zugänglich gemacht wird.
  • Mehr Fraktionsauswahl: Erstmals in der Geschichte Strongholds können Spieler in den Scharmützel-Zügen nun auswählen, welche Fraktion sie vertreten möchten: Kreuzritter oder die arabischen Freiheitskämpfer. Beide Seiten haben einzigartige Vor- und Nachteile in der Burgarchitektur.
  • Sechs neue Karten: Dem Sandbox-Modus wurden die zwei neuen Landschaften „Vulkan“ und „Der Wald“ hinzugefügt, auf denen Spieler sich gemütlich eine Bleibe errichten können, bevor die Invasionen an der Tür klopfen. Im Scharmützel-Modus stehen vier neue Schlachtfelder bereit, auf denen Spieler das Blut ihrer Feinde im Einzelspieler- und Online-Multiplayer vergießen dürfen.
News Michael Sosinka