Metal Gear Solid: Ground Zeroes

Bild zeigt PS4 Remote Play

Die Arbeiten an „Metal Gear Solid 5: Ground Zeroes“ scheinen sich dem Ende zu neigen. Wie neue Bilder zeigen, läuft der Titel bereits auf der PlayStation 4. Wie Entwickler Hideo Kojima zudem verrät, wird das Spiel auch Remote Play bieten.

Screenshot

Dank der Remote Play-Funktion der PlayStation 4 lässt sich „Metal Gear Solid 5: Ground Zeroes“ auch auf der PlayStation Vita spielen. Für alle Skeptiker: Kojima machte mit einem entsprechendem Twitter-Nachtrag deutlich, dass es sich nicht um „Transfarring“ handelt, sondern um Remote Play. Um dieses Feature zu benutzen, muss die PlayStation 4 als Cloud-Umgebung genutzt werden.

Kojima scheint von Remote Play begeistert zu sein, wie er auf Twitter schreibt. Gerade die Grafik auf dem kleinen Handheld scheint zu überzeugen. Wer es nicht glaubt, kann sich „Metal Gear Solid 5: Ground Zeroes“ am 18. März für PlayStation 4, PlayStation 3, Xbox One und Xbox 360 kaufen.

"Metal Gear Solid: Ground Zeroes" ist der nächste große Titel in der "Metal Gear"-Reihe. Der Spieler übernimmt hier erneut die Rolle von Big Boss.

News Katja Wernicke