Fallout 4-Mods auf Xbox One verspäten sich

Können bis zu 2 GB gross ein

Xbox One-Spieler mit "Fallout 4" müssen auf die Mod-Unterstützung etwas länger warten. Erst nächste Woche kann es losgehen.

Eigentlich hat Bethesda bestätigt, dass die Mod-Unterstützung für "Fallout 4" auf der Xbox One in dieser Woche starten würde. Sogar die passenden Einladungen zur Closed-Beta wurden schon vor wenigen Tagen verschickt. Allerdings wird daraus leider nichts mehr.

Wie Bethesda verraten hat, wird der Mod-Support erst am 31. Mai 2016 losgehen, also am kommenden Dienstag. Die Modifikationen für die PlayStation 4 sind weiterhin für den Juni 2016 vorgesehen. Man wird die Mods zwar mit den Konsolen spielen dürfen, aber man kann sie nur auf dem PC erstellen.

Mods auf den Konsolen dürfen bis zu 2 GB groß sein und wenn man sie aktiviert, das geht ganz leicht über ein Menü, dann wird man keine Achievements und Trophäen bekommen. Vor der Nutzung einer Mod wird außerdem ein Savefile erstellt. Falls es zu Problemen kommen sollte, kann man zu einer sicheren Version ohne die Mod zurückkehren.

Screenshot

Nachfolger zu "Fallout: New Vegas". Bislang sind kaum Infos bekannt, alleine Bosten wird als möglichen Handlungsort gehandelt.

News Michael Sosinka