Mod-Support für Konsolen-Version von Fallout 4

Höheres Speicherlimit & weitere Verbesserungen

Bethesda arbeitet derzeit an Verbesserungen für den Mod-Support von "Fallout 4" auf den Konsolen. Unter anderem soll das Speicherlimit erhöht werden.

Screenshot

Der Mod-Support für "Fallout 4" auf der Xbox One ist erfolgreich gestartet und im Juni 2016 ist noch die PlayStation 4 an der Reihe. Wie Bethesda mitgeteilt hat, ist man um weitere Verbesserungen bemüht. Die Sicherheitsmechanismen beim Mod-Upload sollen verbessert werden, damit Werke nicht hochgeladen werden, die eigentlich von anderen Entwicklern stammen. Dabei geht es ebenfalls um eine Meldefunktion.

Außerdem soll das Speicherlimit von Mods auf Konsolen erhöht werden. Derzeit liegt die maximale Größe bei 2 GB. Hier befindet sich Bethesda in Gesprächen mit Microsoft und Sony. Drücken wir die Daumen, dass es klappt. Ansonsten wird das User-Inferface optimiert, während Modder bessere Einblicke in die Statistiken ihrer Kreationen bekommen (Zahl der Downloads usw.).

Nachfolger zu "Fallout: New Vegas". Bislang sind kaum Infos bekannt, alleine Bosten wird als möglichen Handlungsort gehandelt.

News Michael Sosinka