Jetzt doch PS4-Mods für Fallout 4 & Skyrim

PlayStation 4 Pro wird unterstützt

Die "Skyrim Special Edition" und "Fallout 4" werden PS4-Mods unterstützen, offenbar mit kleineren Einschränkungen. Den Anfang macht "Skyrim". Das gilt ebenfalls für den PS4-Pro-Support.

Screenshot

Bethesda hat bestätigt, dass es jetzt doch eine Unterstützung von Mods auf der PlayStation 4 geben wird, was sowohl für die "Skyrim Special Edition" als auch für "Fallout 4" gilt. Zusätzlich werden die beiden Spiele die PlayStation 4 Pro unterstützen. "Skyrim" wird bei der Veröffentlichung am 28. Oktober 2016 über diese Features verfügen. "Die neuen Fähigkeiten der PlayStation 4 Pro erlauben es uns, dass Skyrim in nativer 4K-Auflösung spielbar sein wird. Und es wird dabei so gut aussehen wie noch nie zuvor," heisst es. Als Beispiel wurden einige Screenshots veröffentlicht, die ihr hier in der News seht.

Zu der Mod-Unterstützung wird gesagt: "Die Unterstützung von Mods wird zunächst für Skyrim kommen. Sony und wir haben hart daran gearbeitet, dies zu ermöglichen. Mods auf PlayStation 4 erlauben es Inhalte zu erschaffen und zu verändern mit Hilfe des Creation Kits. Der Upload von externen Elementen via PlayStation 4-Mods wird dabei nicht möglich sein, aber die Nutzung aller Inhalte, die mit dem Spiel kommen, was für die Mehrzahl der Mods ausreichend ist. Mit dem Erstellen eines Bethesda.net-Kontos sind Mods direkt aus dem Spiel heraus auswähl- und spielbar."

Screenshot

Es wird ergänzt: "Wir sind hocherfreut, dass wir Modding endlich unseren PlayStation-Fans bieten können, die uns so lange unterstützt haben. Modding ist ein entscheidender Teil unserer Games seit mehr als zehn Jahren, und wir hoffen im kommenden Jahr all unseren Spielern noch mehr bieten werden zu können, unabhängig von der Hardware-Plattform. Nachdem die Arbeit an Skyrim abgeschlossen ist, werden wir umgehend die Updates von Fallout 4 sowohl für Mods als auch für die PS4 Pro angehen. Wir gehen davon aus, dass Fallout 4 dank PS4 Pro mit erweiterten Beleuchtungseffekten und verbesserten Grafikfeatures aufwarten werden kann."

Screenshot

News Michael Sosinka