Gestohlene Xbox One-Mods in Fallout 4

Werden wieder gelöscht [Update: Steam-Verknüpfung nötig]

Wenn Mods für "Fallout 4" auf der Xbox One ohne das Einverständnis des originalen Erstellers hochgeladen werden, dann ist mit einer Löschung zu rechnen.

Screenshot

Der Start der Xbox One-Mods für "Fallout 4" ist erfolgreich verlaufen, aber es gilt noch mit einigen Problemen zu kämpfen. Viele PC-Modifikationen wurden noch nicht für die Xbox One umgesetzt, was dazu führt, dass Dritte die PC-Mods ohne die Autorisierung des ursprünglichen Erstellers für die Konsole veröffentlichen und diese teilweise als die eigenen ausgeben.

Das sehen Bethesda und die meisten Mod-Entwickler nicht so gerne, auch wenn einige Spieler da anderer Meinung sind. Jedenfalls werden solche Mods immer häufiger entfernt. Dafür hat der Publisher eine entsprechende Funktion eingerichtet, um "gestohlene" Mods wieder aus dem Angebot zu entfernen.

Update: Um illegale Mod-Uploads zu verringern, muss man seinen Account jetzt mit Steam verlinken, um auf Bethesda.net Konsolen-Mods hochladen zu können. Übrigens ist nach der Xbox One auch der Upload von Mods für die PlayStation 4 möglich.

Nachfolger zu "Fallout: New Vegas". Bislang sind kaum Infos bekannt, alleine Bosten wird als möglichen Handlungsort gehandelt.

News Michael Sosinka