Fallout 4 auf Xbox 360 und PS3 nicht möglich

Fallout 3 verkauft sich dank Ankündigung von Teil 4 besser

Die Xbox 360 und die PlayStation 3 sind technisch zu limitiert, um das Endzeit-Rollenspiel "Fallout 4" für die alten Konsolen zu portieren.

Screenshot

Bethesda hat in dieser Woche das Rollenspiel "Fallout 4" für den PC, die Xbox One und die PlayStation 4 angekündigt. Obwohl im Source-Code der offiziellen Website die Xbox 360 und die PlayStation 3 entdeckt wurden, wurden die Last-Gen-Konsolen nicht genannt. Bethesdas Global Community Lead Matt Grandstaff hat sich dazu geäußert. Laut ihm fallen die Xbox 360 und die PlayStation 3 weg, weil die Umsetzung von "Fallout 4" auf den alten Konsolen technisch nicht mehr machbar ist. "Die Sachen, die wir machen, würden dort niemals funktionieren," heißt es.

Darüber hinaus ist zu beobachten, dass die Ankündigung von "Fallout 4" die Nachfrage der Vorgänger "Fallout 3" und "Fallout: New Vegas" bei den verschiedenen Händlern deutlich ansteigen ließ. Offenbar wollen sich viele Spieler auf das neue Rollenspiel vorbereiten. Die umfangreiche Vorstellung von "Fallout 4" wird übrigens am 15. Juni 2015 um 4 Uhr morgens im Rahmen des Bethesda-E3-Showcase im Dolby Theatre in Hollywood stattfinden.

Nachfolger zu "Fallout: New Vegas". Bislang sind kaum Infos bekannt, alleine Bosten wird als möglichen Handlungsort gehandelt.

News Michael Sosinka