Fallout 4 VR auf der E3 2017

Es soll uns umhauen

Wenn es nach Bethesda geht, dann wird uns das neue "Fallout 4 VR" umhauen. Es wird auf der E3 2017 in Los Angeles gezeigt.

Screenshot

Auf der E3 2016 in Los Angeles wurde eine VR-Version von "Fallout 4" angekündigt. Seitdem haben wir leider kaum etwas von dem VR-Projekt gehört. Wie jetzt Bethesdas Pete Hines bekannt gegeben hat, wird "Fallout 4 VR" wieder auf der E3 2017 zu sehen sein.

Laut Pete Hines soll der Director Todd Howard von "Fallout 4 VR" sehr begeistert sein: "Er sagte, dass Fallout 4 VR die unglaublichste Sache ist, die du jemals in deinem Leben gesehen hast. Du kannst dir nicht einmal vorstellen, wie es ist. Du spielst es in VR und es sieht so realistisch aus. Man kann überall seinen Kopf drehen. Es wird dich umhauen. Es ist die verrückteste Sache, die du jemals gesehen hast."

Pete Hines ist ausserdem der Ansicht, dass VR weiter wachsen und mehr zur Gewohnheit werden wird. Es wird aber wahrscheinlich nie dazu kommen, dass man nur noch in VR spielt. "Fallout 4 VR" wurde bisher nur für HTC Vive angekündigt. Ob andere Systeme versorgt werden, ist nicht bekannt.

Nachfolger zu "Fallout: New Vegas". Bislang sind kaum Infos bekannt, alleine Bosten wird als möglichen Handlungsort gehandelt.

News Michael Sosinka