Fallout 4 ruckelt auf Xbox One?

Schnellere Festplatte schafft Abhilfe

Vor allem auf der Xbox One scheint "Fallout 4" Probleme mit der Framerate zu haben. Wenn ihr das RPG auf eine schnelle externe Festplatte installiert, bessert sich die Situation.

Ruckelt "Fallout 4" auf eurer Xbox One? Es gibt durchaus Abhilfe. Laut Digital Foundry hören die Framerate-Einbrüche auf, wenn man das Rollenspiel auf einer externen SSD installiert. Da so eine Lösung recht teuer ist, wurde auch eine externe Festplatte mit 7.200 RPM getestet. Intern ist eine HDD mit 5.400 RPM verbaut. Auch eine SSHD wurde überprüft. In beiden Fällen hat das Stottern abgenommen, wobei SSD den größten Vorteil bringt.

Neuere bzw. schnellere Laufwerke, egal ob extern in der Xbox One oder intern in der PlayStation 4, haben die Framerate-Situation verbessert, heißt es. Außerdem profitieren auch die reinen Ladezeiten von einer schnelleren Festplatte. "Fallout 4" ist für den PC, die Xbox One und die PlayStation 4 erhältlich.

Nachfolger zu "Fallout: New Vegas". Bislang sind kaum Infos bekannt, alleine Bosten wird als möglichen Handlungsort gehandelt.

News Michael Sosinka