DLCs für Fallout 4 zu früh angekündigt?

Bethesdas Pete Hines verteidigt Entscheidung

Die DLCs für "Fallout 4" wurden schon vor dem Release des Rollenspiels angekündigt. Das gefällt einigen Spieler nicht besonders gut.

Screenshot

In der letzten Woche hat Bethesda bereits DLCs und einen Season-Pass für "Fallout 4" angekündigt. Für viele Spieler ist das zu früh geschehen, da sie sich lieber gewünscht hätten, dass sich die Entwickler stattdessen voll und ganz auf die Fertigstellung des Spiels konzentrieren. Bethesdas Pete Hines hat das jedoch verteidigt: "Ich denke, die Leute über unsere Gedanken und die Post-Launch-Pläne zu informieren, ist ein guter Ansatz." Zuvor hat ein Fan die Ankündigung als unverantwortlich bezeichnet, da "Fallout 4" noch nicht veröffentlicht wurde.

Zu den Zusatzinhalten können die Macher bisher nichts sagen. Bei der Ankündigung in der letzten Woche hieß es: "Da wir momentan noch mit Hochdruck am Spiel arbeiten, wissen wir noch nicht, um welche DLCs es sich dabei genau handeln wird, aber zu Beginn des nächsten Jahres geht es auf jeden Fall los." "Fallout 4" wird am 10. November 2015 für den PC, die Xbox One und die PlayStation 4 erscheinen.

Nachfolger zu "Fallout: New Vegas". Bislang sind kaum Infos bekannt, alleine Bosten wird als möglichen Handlungsort gehandelt.

News Michael Sosinka