OUYA

73% der OUYA-Besitzer haben noch kein Spiel gekauft

Dass sich die Android-Konsole OUYA leider nicht behaupten kann, berichteten wir euch bereits vor einigen Tagen. Nun folgt eine weitere Meldung, die nichts Gutes für die OUYA-Konsole bedeutet.

ScreenshotWer sich für eine neue Konsole entscheidet, benötigt in der Regel nur noch die passenden Spiele. Nun ja, im Fall der OUYA scheint das bei den meisten Käufern nicht ganz so gut geklappt zu haben.

Das Spiel, welches bei den Besitzern der Konsole am beliebtesten ist, wurde lediglich 2000 Mal verkauft. Dabei handelt es sich um "TowerFall". 

Nun zur Schreckensbotschaft .... lediglich 27 Prozent der Käufer der Konsole haben bereits ein Spiel erworben. Somit kauften ganze 73 Prozent der OUYA-Besitzer noch nicht ein einziges Spiel für die Konsole.

OUYA ist eine Spielekonsole auf Android Basis, die aber für den Heimgebraucht konzipiert ist. Es wird entsprechend einen TV-Ausgang geben. Die Besonderheit der Ouya Konsole liegt in der Offenheit der Plattform. Jeder kann für die Konsole entwickeln, diese auch für eigene Bedürfnisse umprogrammieren und soll unter 100 Dollar kosten. Zusätzlich wird von den Entwicklern verlangt, dass alle Spiele zumindest kostenlos anspielbar sind.

News Sharlet