DayZ

Start weiterhin ungewiss

Dean "Rocket" Hall hat sich zum Entwicklungsstand von DayZ geäußert. Demnach ist noch einiges zu fixen bis das Spiel ausgeliefert werden kann. Die Entwickler halten sich mittlerweile bedeckt mit der Nennung von einem Veröffentlichungsdatum.

Screenshot

Aktuell könnten laut Hall zehn bis 20 Spieler recht problemlos DayZ spielen. Doch geplant ist, dass 50 Spieler und mehr als 2.000 Zombies das Spiel pro Karte bevölkern. Dafür schrauben die Entwickler noch an der Performance. Diese scheint noch nicht ausgereift.

Zufrieden sind die Entwickler aber mit ihren Zombies. Die Laufwege der Untoten seien in offenem Gelände und innerhalb von Gebäuden gut dargestellt, auch wenn in der aktuellen Entwicklungsphase so ein Zombie schon mal in einer Wand stecken bleiben kann.

Sorgen bereitet das Inventar. Hier sind laut Hall grundlegende Fehler in der Vergangenheit gemacht worden. So könnte es sein, dass ihr zum Start des Spiels noch mit einem fehlerbehafteten Inventar leben müsst.

Doch wann der Start des Spiels sein soll lässt Hall offen. Weitere Testphasen müssen erst bestanden werden, bevor ihr Hand anlegen könnt.

"DayZ" ist eine sehr erfolgreiche Modifikation für den ultrarealistischen Shooter "ArmA 2". Hier startet der Spieler mit nicht mehr als einer Pistole, einer Notration und muss sich während des gesamten Spielverlaufs gegen Zombies zur Wehr setzen.

News Sierra