Total War: Rome 2

Die Totgeweihten begrüßen ihn: ersehnter nächster Patch (fast) da!

Wertungen und Spielerfreude überschlugen sich beim Release von "Total war: Rome 2", doch die Ernüchterung folgte bei einem viel zu großen Teil der Community auf den Fuß: Mit zahlreichen Grafikkarten und CPUs gab es technische Schwierigkeiten. So wurden Graphiken nicht oder nur ungenügend dargestellt und das Spielvergnügen wurde auf ein ruckelndes Schreckabenteuer zurückgesetzt.

Mit einem Patch bereits eine Woche nach Release begann das Entwicklerstudio allerdings vorbildlich eifrig, an den Problemen zu arbeiten. Während dieser Patch 1.0 allerdings nur einige wenige Änderungen bezüglich der Technik anbot, bietet der neue Patch, der als Betaversion nun erschienen ist, ersten Grund zum aufatmen. Zwar werde der vollständige Patch erst im Laufe dieser Woche erscheinen, allerdings bewirke der Betapatch, den man sich bereits runterladen kann, schon eindeutige Verbesserungen auf vielen (vor allen mobilen) Spielsystemen. 

Hier könnt ihr mal in die Patchnotes schauen und überlegen, ob ihr gleich frischgepatcht loslegen oder das fertige Verbesserungspaket abwarten wollt. 

Screenshot

Es kommt und es wird gewaltig: Mit den größten Schlachten der Serie, einem beliebigen Wechsel aus der 2D-Ansicht für Taktiker und maximalen Zoon, um das Gemetzel der römischen Legionen so hautnah zu erleben wie in Filmen Marke „Gladiator“. Creative Assembly will mehr bieten als in „Shogun 2“: Mehr Fraktionen, mehr Vielfalt, echte Städte, nicht nur Festungen. „Rome 2: Total War“

News Dom