Taktik-Shooter namens ’83 bestätigt

Erster Trailer verfügbar

Antimatter Games hat den taktischen First-Person-Shooter "’83" angekündigt, der die NATO und den Warschauer Pakt antreten lässt.

Antimatter Games, das man von der "Rising Storm"-Serie kennt, hat den taktischen First-Person-Shooter "’83" angekündigt, der in einer alternativen Zeit im Jahr 1983 stattfindet. Hier bricht ein Konflikt zwischen der NATO und dem Warschauer Pakt aus. Plattformen oder ein Termin wurden nicht genannt. Aber es ist immerhin ein erster Trailer zu sehen.

Trotz der parallelen Zeitlinie fokussiert sich "’83" auf Realismus und historische Authentizität. Fahrzeuge, Orte, Waffen, all das gibt oder gab es auch in der Realität. Alle Aktionen, die man als Spieler macht, werden erfasst und aufgezeichnet, was dann mehr oder weniger den Status des globalen Online-Krieges beeinflusst. Das ist unabhängig vom Server, auf dem man unterwegs ist, und es wird als "Persistent Warfare" bezeichnet.

"’83" lässt zwei Platoons von Spielern auf massiven Karten gegeneinander antreten, die um eine Reihe von Zielen kämpfen, die einen spürbaren Einfluss auf die Schlacht als Ganzes haben, wenn sie von der siegreichen Fraktion gehalten werden. Über 80 Teilnehmer werden dabei unterstützt.

Michael Sosinka News