Splinter Cell: Blacklist

Spiel verlangt moralische Entscheidungen

Mit "Splinter Cell: Blacklist" erleben Spieler mittlerweile zum sechsten Mal Stealth-Agent Sam Fischer in Aktion. Wie der Entwickler nun in einem Interview bekannt gab, erfordert "Blacklist" moralische Entscheidungen vom Spieler.

ScreenshotDiese sehen zum Beispiel so aus, dass Sam nach einem erfolgreichen Verhör die Möglichkeit besitzt, die ausgequetschte Person zu eleminieren oder am Leben zu lassen. Der Entwickler hat sich zu diesem Schritt entschieden, da er gerne Diskussionen anregen möchte, bei dem sich die Spieler miteinander unterhalten und darüber diskutieren, wie sie sich in bestimmten Spielszenen verhalten haben.

"Splinter Cell: Blacklist" wurde bislang nur für das kommende Jahr angekündigt. Dementsprechend ist ein genaues Releasedatum noch offen.

"Splinter Cell: Blacklist" ist die aktuellste Ausgabe der "Splinter Cell"-Reihe. Angekündigt an der E3 2012.

News Flo