Star Wars 1313

Keine Quick-Time-Events!!

Heutzutage besitzt fast jedes Action-Spiel Passagen, in denen der Spieler in kurzer Zeit eine bestimmte Abfolge von Knöpfen oder Tasten drücken muss. Wie nun bekannt wurde, hat Lucas Arts nicht vor, eine Quick-Time-Passage in das Spiel einzubauen.

3ScreenshotQuick-Time-Events tauchten in der Welt der Videospiele erstmals in größerem Umfang in dem Spiel "Shenmue" für die Dreamcast auf. Mittlerweile verfügt fast jedes größere Action-Spiel über Passagen, in denen der Spieler wie wild auf seine Knöpfe einschlagen muss. Besonders "God of War" oder Platinum Games' "Bayonetta" heben sich hier aus der schieren Masse hervor.

Lucas Arts möchte das Ganze "herumgedrücke" aber sein lassen, da es den Spielern nicht vorgaukeln möchte, mithilfe ihres Tastendrucks irgendwelche unheimlich wichtigen Einflüsse auf den Verlauf der Geschichte vorgenommen zu haben.

Aktuell befindet sich das Spiel noch in der Entwicklung und es ist nicht bekannt, wann es veröffentlicht wird.

Benannt nach Level 1313, einem gesetzlosen Untergrund tief unter der Oberfläche des Planeten Coruscant, übernehmen Spieler in "Star Wars 1313" die Rolle eines Kopfgeldjägers, der ein Arsenal an exotischen Waffen nutzt, um die Wahrheit hinter einer kriminellen Verschwörung aufzudecken.

News Flo