CD Projekt

Gut erklärt anstatt rein geworfen - Cyberpunk statt Hexen-Welt

Vor einigen Wochen offenbarte CD Projekt im Laufe einer Präsentation dessen neue Pläne für ein zukünftiges Spiel. Dabei sprachen die Verantwortlichen von einem Cyberpunk-Setting, das ein wenig einfacher zu handhaben und durschaubarer sein wird, als es noch bei "The Witcher" der Fall war.

ScreenshotIn der Retrospektive hat sich Studiogründer Marcin Iwinski noch einmal beide "The Witcher"-Teile angesehen und ist dabei auf die Hintergründe eingegangen. Die Spiele wurden von einer in Polen äußerst beliebten Roman-Reihe inspiriert, auf die laut Iwinski nicht gut genug eingegangen wurde.

Er gab an, dass der Entwickler die Spieler im ersten "The Witcher"-Spiel einfach mitten in die Story geworfen hat, da sie dachten die Spielenden würden sich schon zurechtfinden. Doch bekam das Studio großes Feedback zurück, dass nicht jeder verstanden hat, worum es hier (in "The Witcher") eigentlich wirklich geht.

Aus diesem Grund arbeitet das Studio derzeit daran, das neue Spiel so zu gestalten, dass der Spieler direkt weiß, woran er ist und was überhaupt um ihn herum geschieht.

.

News Flo