Pro Evolution Soccer 2013

Konami verlängert das Abkommen mit der UEFA Champions League

Konami hat kürzlich offiziell die Verlängerung des exklusiven Abkommens mit der UEFA zur Verwendung der UEFA Champions League und UEFA Europa League Wettbewerbe bekannt gegeben.

Aus diesem Grund bleibt die Champions und Europa League weiterhin exklusiv den PES-Spielern vorbehalten. Zudem gab Konami bekannt, dass weitere Lizenzen für "PES 2013" gesichert werden konnten.

In "PES 2013" ist die komplette spanische Liga lizenziert. Dies gilt auch für alle Klubs der italienischen Liga. Zudem wurden individuelle Lizenz-Abkommen mit den folgenden Mannschaften getroffen: Manchester United, Bayern München, FC Porto, AEK Athen, Galatasaray Istanbul, Shahktar Donetsk, FC Kopenhagen, Zenit St. Petersburg, ZSKA Moskau, RSC Anderlecht, Dynamo Kiew und Dinamo Zagreb sowie vielen weiteren Vereinen. In PES 2013 stehen nun 150 lizenzierte Teams zur Verfügung, dazu kommen noch 17 lizenzierte Nationalmannschaften (unter anderem Deutschland, Italien, England und Frankreich).

“Die UEFA Champions League ist der prestigeträchtigste Klub-Wettbewerb des Fußballs, und wir freuen uns, dass wir unser exklusives Abkommen mit der UEFA in PES 2013 und darüber hinaus fortführen können. Das neue Spiel fokussiert sich auf Kontrolle, Freiheit des Spiels und die individuelle Brillanz der weltbesten Spieler. Daher ist es nur passend, dass PES 2013 jenen einen Wettbewerb enthält, in dem die Talente dieser Spieler vollends zum Ausdruck kommen.“*Shinji Hirano, Präsident der Konami Digital Entertainment GmbH
„Das UCL Videospiel ist eine Erweiterung der UCL Marke und ein großartiger Weg für die UEFA, um sich mit jungen Fans auf der ganzen Welt zu verbinden. PES ist bekannt für seine Qualität und seinen Realismus, und die Präsentation des Wettbewerbs innerhalb der PES Serie ist unglaublich. Sie passt hervorragend zur Marken-Positionierung der UEFA Champions League. Wir freuen uns sehr, unsere Beziehung mit Konami fortführen zu können, um die Bekanntheit der UCL Plattform weiter zu fördern.”**Guy-Laurent Epstein, Marketing Director von UEFA Events S.A.*

News Roger