Trion Worlds

Kein Glück für End of Nation, Rift und Co.

Für die Mitarbeiter der Projekte aus dem Hause Trion Worlds heißt es ab sofort "Stellenabbau". Nachdem sich Trion Worlds "End of Nations" aufgrund von Problemen beim Entwickler Petroglyph Games angenommen hat, geht es nun weiter mit den spannenden Nachrichten.

ScreenshotSo muss Trion Worlds ebenfalls Mitarbeiter entlassen, nachdem es zuletzt Petroglyph Games mit 19 Angestellten erwischt hat. 

"Als Reaktion auf die Marktbedingungen, Produktzyklen und der natürlichen Evolution unseres Unternehmen haben wir organisatorische Änderungen getroffen, die auch einen Personalabbau umfassen. Das war eine schwierige Entscheidung und wir wünschen denjenigen alles Gute, die von dieser Änderung betroffen sind.", so die offizielle Stellungnahme des Unternehmens.

Noch ist nicht klar, wie viele Mitarbeiter das Unternehmen verlassen müssen. Trion Worlds ist für das Online-Rollenspiel "Rift" verantwortlich und plant außerdem die drei Veröffentlichungen von "Warface", "End of Nations" und "Defiance" im Jahr 2013.

Trion Worlds ist ein Publisher der unter anderem Spiele wie "Rift" oder "End of Nation" unter seiner Fittiche hat.

News Sharlet