Wegen Pöbeleien

Chat für alle in League of Legends wird entfernt

Unter den Spielen, die für ihre toxische Community bekannt sind, steht "League of Legends" ganz weit oben auf der Liste. So ist das Moba berüchtigt dafür, dass sich die Spieler gegenseitig hemmungslos anpöbeln. Dem will Entwickler Riot Games, der als Arbeitgeber selber tief im Sumpf von Diskriminierung und sexueller Belästigung steckt, nun offenbar entgegenwirken.

Screenshot

So soll es in einem künftigen Patch in "League of Legends" nicht mehr möglich sein, dass sich die feindlichen Teams im Chat gegenseitig Schimpftiraden an den Kopf werden können. Die Funktion "/all" im Chat wird mit Patch 11.21 kurzerhand entfernt.

Ob dies zu einer besseren Stimmung im Spiel führt, ist zweifelhaft. Schliesslich sind sowohl Teamchats als auch die teamübergreifende Chatmöglichkeit am Ende einer Partie weiterhin verfügbar.

In dem Spiel League of Legends übernimmt der Spieler die Kontrolle eines Helden und muss mit diesem feindliche Angriffswellen abwehren. Dabei agiert er zusammen mit 2-4 anderen Helden im Team. Das Spiel wird kostenlos Angeboten.

Martin Steiner News