Take-Two sucht nach anderen Übernahmekandidaten

Nachdem der Kauf von Codemasters gescheitert ist

Take-Two hat sein Übernahmeangebot bezüglich Codemasters zurückgezogenen, weil es wegen EA keinen Sinn mehr gemacht hat, aber es könnten jetzt andere Käufe angestrebt werden.

Screenshot

Zunächst sah es so aus, als ob Take-Two die Rennspielspezialisten von Codemasters kaufen würde, aber dieser Deal scheiterte, weil Electronic Arts etwas später ein deutlich höheres Angebot abgegeben hat. Nun hat Take-Two das Angebot zur Übernahme von Codemasters zurückgezogen, wie berichtet wird, und wie es aussieht, schaut sich der Publisher nach anderen Übernahmemöglichkeiten um.

In einem Statement heisst es: "Take-Two bleibt ein sehr diszipliniertes Unternehmen und wird mit seiner starken Bilanz auch weiterhin selektiv organische und anorganische Möglichkeiten verfolgen, die das langfristige Wachstum von Take-Two fördern und den Aktionären Ergebnisse liefern sollen."

Publisher

Michael Sosinka News