Bandai Namco kündigt VR Zone: Project i Can

Rettet eine Katz in 200 Metern Höhe

Bandai Namco Entertainment eröffnet in Tokio "VR Zone: Project i Can". Hier kann man verschiedene Virtual Reality-Erfahrungen ausprobieren.

Bandai Namco Entertainment hat "VR Zone: Project i Can" angekündigt, was aber kein klassisches Spiel darstellt. Es ist ein Virtual Reality-Areal, das im Tokyo Plaza vom 15. April 2016 bis mit Oktober 2016 geöffnet sein wird. In dieser VR-Zone, die quasi als Forschungseinrichtung gesehen werden kann, will Bandai Namco Entertainment Feedback von den Usern sammeln, um weiteren VR-Möglichkeiten nachzugehen.

Diese Spiele sind in der VR Zone verfügbar:

  • Fear of Heights Show: Man rettet eine Katze aus 200 Metern Höhe auf einer schmalen Planke.
  • Skiing Rodeo: Eine Downhill-Ski-Erfahrung auf einem verschneiten Berg.
  • Real Drive: Eine Rennspiel-Erfahrung mit realistischem Fahrverhalten.
  • Escape Ward Ω: Eine Horror-Erfahrung in einem verlassenen Krankenhaus.
  • Train Meister: Man fährt einen Zug der Yamanote-Linie.
  • Argyle Shift: Man steuert einen gigantischen Roboter.
News Michael Sosinka