XCOM Enemy Unknown

Erfinder der Serie lobt Firaxis

Vor einigen Jahren schuf Julian Gollop zusammen mit einigen Kollegen das Spiel "UFO: Enemy Unknown", dass jüngst durch "XCOM: Enemy Unknown" eine sehr gute Fortsetzung erhielt. Hierbei fungierte jedoch nicht mehr Gollop als Entwickler, sondern das Studio Firaxis, das nun von Gollop für die tolle Arbeit gelobt wurde.

ScreenshotIn einem Interview meinte Gollop Folgendes:

"Ich denke, Firaxis hat einen tollen Job gemacht. Das Spiel macht süchtig und fesselt den Spieler für Stunden an den Bildschirm, zudem auf höheren Schwierigkeitsgraden sehr klassisch schwer. Die meisten ihrer Entscheidungen waren sehr simpel. Zudem haben sie ein sehr Konsolenfreundliches Spiel produziert. Alles in allem denke ich, dass es ihnen gelungen ist, die Essenz des klassischen X-Coms einzufangen". Screenshot

Zwar hatte der Erfinder fast nur Lob übrig, doch kritisierte er auch einige Dinge wie zum Beispiel die geografische Karte und der Punkt, dass man nur eine einzige Basis und nicht mehrere über den Globus verteilt besitzt.

Screenshot

Das ursprüngliche "X-COM" wurde im Jahr 1993 veröffentlicht. Nun wird es von den Strategiespiel-Experten bei Firaxis Games zu neuem Leben erweckt. "XCOM: Enemy Unknown" baut auf diesem großen Erbe auf und erzählt eine völlig neue Invasionsgeschichte mit neuen Feinden und neuen Technologien zur Bekämpfung der Außerirdischen und Verteidigung der Erde.

News Flo