LEGO: Der Herr der Ringe

Activision verschickt Demo statt Vollversion

In den USA ist der neuste "LEGO"-Teil gerade erst auf den Markt gekommen und schon gibt es das erste Problem ... Activision hat in den USA versehentlich die falsche Disc-Version ausgeliefert.

ScreenshotWer sich in den USA über Post gefreut hat und freudestrahlend "LEGO: Der Herr der Ringe" auspackte, der wird das Spiel auch sofort in die Xbox 360 gelegt haben.

Hier mussten die USA-Spieler leider feststellen, dass einige DVDs vertauscht wurden und sie anstelle der Vollversion eine schlichte Demo-Version des Spiels erhalten haben.

Zwar sind wir hierzulande von diesem Fehler verschont, jedoch ist nicht auszuschließen, dass das Problem bei weiteren Produktionen erneut auftritt. Das Publisher-Unternehmen Activision äußerte sich noch nicht zu dem Vorfall.

Veröffentlicht wurde "LEGO: Der Herr der Ringe" für die PlayStation 3, Xbox 360, WIi, Nintendo DS, Nintendo 3DS und für die PlayStation Vita. Das Problem mit der falschen Disc besteht lediglich bei einigen Spielern der Xbox-Version in den USA.

Nach "Star Wars", "Indiana Jones", "Harry Potter" oder "Fluch der Karibik" ist jetzt auch "Herr der Ringe an der Reihe".

News Sharlet