Fortnite vs. Radical Heights

Cliff Bleszinski beschwert sich wegen Epic Games

Michael Sosinka

Cliff Bleszinski wirft Epic Games vor, dass ihm die Macher von "Fortnite" seine Talente abwerben. Es soll daran liegen, dass "Radical Heights" auch ein "Battle Royale"-Game ist.

Cliff Bleszinski, der nie ein Blatt vor den Mund nimmt, beschwert sich momentan wegen Epic Games, das ihm angeblich die Leute abwirbt. Wie wir wissen, hat Boss Key Productions (das Studio von Cliff Bleszinski) kürzlich das "Battle Royale"-Game "Radical Heights" veröffentlicht, das jetzt in Konkurrenz mit Epics "Fortnite" steht. Laut Cliff Bleszinski hängt das Ganze damit zusammen, dass "Radical Heights" ein Battle Royale-Titel ist und somit gegen "Fortnite" antritt.

Der Entwickler ergänzte, dass Boss Key Productions viele Ideen hat, wie man "Radical Heights" im "Battle Royale"-Genre hervorheben könnte, aber wenn Epic Games seine Talente weiter einstellt, werden diese Ideen vielleicht nie das Tageslicht sehen. Momentan ist jedoch unklar, wie viele Personen Boss Key Productions in Richtung Epic Games verlassen haben.

William McCarroll, der von Boss Key Productions zu Epic Games wechselte, zeigte sich wenig begeistert von den Aussagen seines ehemaligen Chefs: "Bei allem Respekt, wenn man davon ausgeht, dass Epic derjenige war, der den Kontakt begonnen hat, der Begriff des Wilderns ist ein wenig anmassend. Wir alle hatten unsere eigenen Gründe für die Entscheidung, BKP für Epic zu verlassen. So zu tun, als wären wir Ware, die gestohlen wurde, ist ein wenig verletzend. Wir sind in erster Linie Menschen." Epic Games hat noch kein Statement abgegeben.