Kinect 2

Kinect 2 kann von den Lippen lesen, erkennt Gemütszustände und Blickrichtungen!

Wenn das mal nicht großes Kino ist! Der Nachfolger zu Microsofts Kinect soll sehr viel genauer sein und zukünftig den Gemütszustand des Spielers anhand seiner Tonlage, Lautstärke und speziellen Gesichtsmerkmalen erkennen.

Wie die Kollegen von Eurogamer berichten, wird der neue Kinect-2-Sensor einige technische Glanzleistungen vollbringen. Kinect beschränkt sich momentan auf 30 Frames pro Sekunde und besitzt eine Auflösung von 320 mal 240 Pixel. Theoretisch könnt ihr per USB an der Xbox auch 35 MB/s erreichen, doch letztendlich packt der Sensor durch die mehrfach vorhandenen Steckplätze nur die Hälfte. 

Die nächste Kinect-Generation hieß anfangs noch Project Natal und hört nun auf den Namen Kinect 2. Dieser Sensor soll über schnellere Schnittstellen verfügen, die das ganze Spielerlebnis deutlich genauer machen.

ScreenshotNicht nur genauer - auch ganz neue Features bringt der Sensor-Nachfolger von Microsoft mit. Ganz neu wäre beispielsweise das Lippenlesen - jetzt stellt euch das mal auf der Couch beim Navigieren eurer Spiele oder Filme vor. Cool, oder? 

Die Kinect 2 soll außerdem euren Gemütszustand erfassen können, indem sie Blickrichtungen, Lautstärke, Tonlagen und spezielle Gesichtsmerkmale der Spieler scannt und auswertet. 

Der Kinect-Nachfolger soll offenbar sogar im Bundle mit allen künftigen Xbox-Konsolen ausgeliefert werden. Eine offizielle Mitteilung zur Kinect 2 gibt es von Seiten Microsoft noch nicht. Das Unternehmen kündigte aber immerhin vor einigen Tagen an, dass für die kommende Xbox eine günstigere Variante und eine für Core-Gamer erscheinen soll.

News Sharlet