World of Warcraft: Mists of Pandaria

Diese Katze ist 2,3 Millionen US-Dollar wert

Die Tierliebhaber unter euch wissen: Katzen sind wertvolle Tiere ... nicht nur in der wirklichen Welt. Auch virtuell fahren die flauschigen (oder auch feurigen) Dinger einiges an Umsatz für das Spiele-Unternehmen Blizzard ein.

ScreenshotDas Entwickler-Unternehmen von "World of Warcraft" gibt bekannt, dass man für das Glutkätzchen im Online-Rollenspiel satte 2,3 Millionen US-Dollar eingefahren habe. Dieser Erlös geht an das amerikanische Rote Kreuz, welches für die Opfer vom Sandy-Hurricane Spenden sammelt.

Die Aktion startete im Dezember 2012 - das Kätzchen konnten sich die Online-Rollenspieler von "World of Warcraft" für zehn Euro zulegen und damit die Opfer des Hurrikans unterstützen. Das gesamte Geld, welches bis zum 31. Dezember 2012 eingenommen wurde, ging nun an das amerikanische Rote Kreuz.

Eine tolle Aktion, finden wir. Was sagt ihr dazu und würdet ihr die Organisation ebenfalls durch ein virtuelles Haustierchen unterstützen?

Mit "Mists of Pandaria" erhalten die "World of Warcraft"-Spieler eine Menge neuer Inhalte.

News Sharlet