FIFA 13

FIFA 13 für Mobilgeräte – Spielspaß garantiert

Für den PC und die Spielekonsolen ist FIFA bereits ein lange etabliertes Spiel. Es versucht vor allem, die Spannung und Dramatik des echten Fußballs einzufangen.

Mit jeder neuen Version wurde daher auch die Funktion des Spiels in den verschiedenen Bereichen verbessert, wie auch direkt auf der Seite des Unternehmens www.ea.com zu sehen ist. Nun soll die neue Version FIFA 13 auch für Tablets und Smartphones zugänglich sein.

1,35 Gigabyte ist die Datei groß, die aus dem Shop heruntergeladen werden muss. Optimiert ist das Spiel vor allem für iPad und iPhone. Wie auch der große Bruder für Konsolen und PC verspricht das Spiel reines Vergnügen. Das auf das Betriebssystem iOS optimiert Spiel basiert auf umfangreichen Optionen, die von den Nutzern ohne Einschränkungen verwendet werden können. 30 Original-Ligen stehen dem Spieler zur Verfügung, zwischen denen er ganz einfach wählen kann. Wie bei diesem Spiel durchaus üblich, stehen dabei 15.000 Spieler zur Verfügung, die tatsächlich lizenziert sind und den Originalen entsprechen. Zugleich wurde der Multiplayer-Modus komplett überarbeitet. Die Macher bauten zudem einen Spezialbewegungs-Button in das Spiel ein. Daher wird es nun möglich, spektakuläre und sehr spezielle Bewegungen auszuführen. Ein Beispiel hierfür sind Körpertäuschungen und Ähnliches, die bei diesem Spiel wirken, als seien sie von einem Menschen ausgeführt.

Dennoch: perfekt ist FIFA 13 noch nicht. Die Grafik entspricht weitgehend den Vorgängerversionen. Daher handelt es sich durchaus um sehr detaillierte Grafiken, die auch an reale Fußballstadien erinnern. Auf dem iPhone 4 ist diese Grafik durchaus sehenswert. Problematisch wird es allerdings beim neuen iPhone 5. Für dieses Smartphone wurde das Spiel noch nicht optimiert. Daher ist zu erwarten, dass die Grafik auf diesem Gerät leiden muss – wenn auch nicht bis zur Unkenntlichkeit. Dafür verzichtete Electronic Arts allerdings auf die Trennung zwischen iPhone und iPad. Das Spiel ist daher auf beiden Geräten spielbar, ohne dass dafür eine spezielle Edition beschafft werden muss. Dieses Vorgehen kommt sicherlich auf Apple entgegen, die derzeit stark am Ausbau der Apple-eigenen Cloud arbeiten.
Ein weiteres Highlight ist sicherlich die realitätsnahe Spielbarkeit. Die Pässe kommen nicht wie von einem Magneten angezogen. Vielmehr sind sie nun wie im echten Leben nahezu unberechenbar. Der Spieler ist daher bereits beim Abspielen dazu gezwungen, die Stärke des Stoßes zu dosieren, sodass dann ein fehlerfreies Spiel entsteht. Zugleich wurde darauf geachtet, dass nicht jede Liga Ausnahmetalente hat. Daher kann der Ball auch einige Male verspringen, was vor allem in den unteren Ligen keine Seltenheit ist. Auch weitere Bereiche wie Dribbling und Abwehrverhalten der Mitspieler wurden gut umgesetzt. Insgesamt ist FIFA 13 daher ein Spiel, dass es sicherlich auch bei dieser Version wieder schaffen wird, die Spitze der Fußballspiele zu erklimmen.

Erster Eindruck Björn

Bedauerlicherweise haben wir bislang keine Inhalte zu FIFA 13 hinterlegt.